macom Mitarbeiter „and Friends“ erlaufen Spendengeld beim 24-Stunden-Lauf für Kinderrechte

macom Engineers and Friends beim 24-Stunden-Lauf für Kinderrechte: Das hieß es vergangenen Samstag, den 06.07.19, in Stuttgart-Vaihingen. Über 20 macom Mitarbeiter, deren Partner, Freunde und Kinder sind dem Aufruf gefolgt und haben dabei über 1.800 € an Spendengeldern erlaufen. Damit konnten die Läufer und Walker der macom ihre Laufleistung gegenüber dem Spendenlauf 2018 verdoppeln. Grund genug für die Geschäftsführung der macom Gruppe, das erlaufene Spendengeld auf 2.000 € aufzurunden.

Insgesamt haben die Läufer und Walker von macom 468 Runden auf der 400 Meter langen Tartanbahn der Sportanlage der Universität Stuttgart in Vaihingen und damit eine Strecke von über 187 km zurückgelegt. macom hat pro gelaufene Runde 4 € gespendet. Für den guten Zweck sind die macom Läufer dabei durchaus an ihre persönlichen Grenzen gegangen. Einige konnten ihre Laufleistung aus dem vergangenen Jahr verbessern, drei Läufer übertrafen die Halbmarathon-Distanz.

„Wir freuen uns über das Engagement unserer Mitarbeiter und deren Partner, Freunde und Kinder. Sie haben diese Spende durch ihren persönlichen Einsatz möglich gemacht. Aufgrund der Leistung haben wir uns entschieden, das erlaufene Spendengeld auf volle 2.000 € aufzurunden“, betont Björn Jensen, Geschäftsführer der macom GmbH. Die Spende geht an den Förderverein kinderfreundliches Stuttgart e. V., der das Geld zu 100 % für lokale Kinder- und Jugendprojekte einsetzen wird. Der 24-Stunden-Lauf für Kinderrechte wird seit 2007 regelmäßig vom Förderverein veranstaltet. 2019 haben über 1.800 Läuferinnen und Läufer insgesamt 22.250 Kilometer erlaufen.